Vorbericht SG Flörsbachtal vs. SG Altenhaßlau/Eidengesäß

Erstes Heimspiel 2012

Am Sonntag den 18. März steht der 25. Spieltag auf dem Programm und die

SG Flörsbachtal lädt bei anscheinend wunderbarem Wetter zum ersten Heimspiel

im Jahr 2012 nach Kempfenbrunn ein.

Die SGF erwartet die Spielgemeinschaft aus Altenhaßlau und Eidengesäß mit ihrem

Trainer Christian Siegfart der am Saisonende die Linsengerichter verlassen wird.

 

Die SG Altenhaßlau/Eidengesäß kommt mit mächtig Selbstvertrauen in den Spessart.

Nach einer guten Vorbereitung konnte die Siegfart-Elf schon zwei mal gewinnen.

Gegen Kassel gab es ein 3-1 und gegen Titelaspirant TSV Höchst sogar ein

fulminantes 5-1 jeweils in Heimspielen.

Das Prunkstück der Gäste ist sicherlich ihre Offensive die mit bereits 65 geschossenen

Toren bei erst 32 gegentreffern ein beeindruckendes Torverhältnis von +33.

Nach Spitzenreiter Gelnhausen und dem SV Altenmittlau immerhin der

drittstärkste Sturm der Liga.

Das Sturmduo Pappert(18)/Lehr(15) erziehlte dabei über die Hälfte der Tore.

Kevin Lehr wird wohl, aufgrund einer Verletzung, ausfallen aber Enrico Pappert

ist in bestechender Form. In den letzten beiden Spielen traf der Sturmtank 5x ins Schwarze.

 

Mit 38 Punkten stehen die Linsengerichter punktgleich mit der SG Flörsbachtal auf

dem 5 Tabellenplatz, wobei der Gast aufgrund des Torverhältnisses vor der SGF steht.

Dafür ist die Punktausbeute bei der SG A/E nicht ganz so gut wie bei der Korn-Truppe

denn diese hat noch 2 Spiele mehr zu absolvieren als die Gäste.

Genau das zeigt auch die Stärke der Siegfart-Elf. Wenn sie einmal ins Rollen kommen

schießen sie doch oft Kantersiege heraus und genau da gilt es anzusetzen.

Die SG Flörsbachtal darf die Gäste erst garnicht ins Spiel kommen lassen und muss von

Anfang an dagegenhalten.

Das Hinspiel und zugleich die bis dato höchste Niederlage unter Thomas Korn verlor man

auch in dieser Höhe verdient mit 4-1 in Eidengesäß.

Die Linsengerichter standen einfach viel besser, aber das Spiel will die Korn-Truppe

wieder vergessen machen und ist dementsprechend motiviert.

 

Leider muss die SG auf Patrick Uhl, Uli Eisenacher (beide verletzt) sowie

Spielmacher Steffen Weigand (Urlaub) verzichten. Der Einsatz von Keeper

Dennis Vogel, der sich im Spiel gegen Pfaffenhausen (2-2) verletzt hat, noch nicht sicher.

Dafür ist Mike Pakosch wieder spielberechtigt.

Ebenfalls wieder dabei ist Andre Deusinger.

Das Sturmduo Gösseringer/Bonhard funktioniert derzeit richtig gut auch wenn in

Pfaffenhausen etwas Schusspech dabei war.

 

So hofft die SG Flörsbachtal also auf reichlich Unterstützung seitens der Zuschauer

und wünscht allen bis dahin ein schönes Wochenende....

 

 

 

 

 

 

Vorbericht SG Flörsbachtal II vs. SG Altenhaßlau III

Spitzenspiel in Kempfenbrunn

Am Sonntag kommt es um 13.15 Uhr zu einem echten Spitzenspiel der

Kreisliga C Gelnhausen in Kempfenbrunn.

Die heimische SG Flörsbachtal II (3.Platz; 19 Spiele; 38 Punkte) hat die

SG Altenhaßlau/Eidengesäß III (2.Platz; 20 Spiele; 39 Punkte) zu Gast.

Die Vorzeichen stehen also auf Top-Spiel.

Das Hinspiel verlor die SG Flörsbachtal II mit 2-1 und musste sich dem bisher

stärksten Gegner geschlagen geben.

Damals waren die Linsengerichter auf jeden Fall favorisiert denn ihre

2.Mannschaft ( Kreisliga A Gelnhausen ) hatte spielfrei und so wurde mit starken Spielern

aufgefüllt.

Diesmal sieht es anders aus denn die 2. Mannschaft spielt in Salmünster und kann

dementsprechend nicht in der C-Klasse aushelfen.

Trotzdem werden die Linsengerichter sicherlich mit einer schlagkräftigen Truppe in den Spessart reisen die sich in dieser Klasse vor niemandem verstecken muss.

 

Nach einem eher durchwachsenen Spiel in Horbach (0-0) konnte die

junge Truppe von Teamchef Manuel Mittmann einen schönen Derbysieg in

Pfaffenhausen feiern und damit ihr erstes Spitzenspiel gewinnen, denn man schlug

immerhin den Tabellenführer.

Personell wird sich noch zeigen welche Spieler zur ersten Mannschaft wegen diverser

Ausfälle abgestellt werden müssen.

 

Mit einem Sieg könnte die SG II also an der SG A/E vorbeiziehn und genau

das muss auch das Ziel sein.

 

Auf gehts Jungs....

 

 

 

 


Vorbericht FSV Hailer vs. SG Flörsbachtal

Familienduell auf ungeliebtem Kunstrasen....

Am heutigen Freitag kommt es für die SG Flörsbachtal beim FSV Hailer zum zweiten
Rückrundenmatch der Saison. Gestern Abend konnte schon die zweite Mannschaft

bei der Hailerer Reserve gewinnen und damit ihren ersten Auswärtserfolg der laufenden

Saison verbuchen. Durch Tore von Sascha Müller (2x) und Stephan Hofmann konnte sich

die Zweite vorerst auf den ersten Tabellenplatz vorhiefen.

Heute Abend spielt also die Erste und für Spielertrainer Thomas Korn ist es ein spezielles 

Aufeinandertreffen. Denn mit Simon Mesina haben die Hailerer seit letzter Woche einen

neuen Trainer und der ist ja bekanntlich der Schwager von unserem Coach und die

wohnen auch noch mit ihren Familien im selben Haus.

Also wird sich eine Fahrgemeinschaft heute Abend wieder einmal anbieten, denn letzte Saison

als der Italiener noch beim SV Breitenborn als Chefcoach arbeitete, war dies 2x der Fall.

Aber nun gut mit der Familienkunde.

Der Trainerwechsel hat in Hailer für mächtig Turbulenzen gesorgt, denn mit Hetterich und Rack

haben gleich 2 Eigengewächse ihr Unverständnis darüber geäusert und sofort erklärt das sie nicht mehr für den FSV die Fussballschuhe schnüren werden.

Heute Abend wird es für dei SG Flörsbachtal ein richtig schweres Spiel.

Zum einen zeigt eine Mannschaft bei der der Trainer gewechselt wurde oft Trotzreaktionen

und zum anderen muss man auf dem ungewohnten/ungeliebten Kunstrasenplatz in Hailer ran.

Außerdem muss Thomas Korn mit Uli Eisenacher, Steffen Weigand, Christopher Menz und

dem besten Torschützen (11 Treffer) Stephen Gösseringer gleich 4 Stammspieler ersetzen.

Trotzdem will der Coach aus Hailer die 3 Punkte entführen und hofft das die

Nachrücker zeigen was ihnen steckt.

Mit einem Sieg könnte die Korn-Elf sogar an der Spitzengruppe der KOL kratzen, aber

bis dahin sind erstmal 90 Minuten volle Konzentration und Einsatz gefragt.

 

Auf gehts Männer....

 

 

 

Vorbericht FSV Hailer II vs. SG Flörsbachtal

Auswärts endlich mal Zuschlagen....

Am heutigen Donnerstag kommt es für die SG Flörsbachtal II beim FSV Hailer II zum zweiten
Rückrundenmatch der Saison.

Es wird ein ganz schweres Spiel denn man muss auf dem ungeliebten Kunstrasenplatz

antreten wo man sich in den vergangenen Jahren immer schwer getan hat.

Zudem ist es eben ein Auswärtsspiel und in denen verkauft sich die junge Truppe von

Teamchef Manuel Mittmann bekanntlich schwerer als zuhause.

Hailer II steht mit 19 Punkten eigentlich recht gut da, bedenkt man das sie etliche Ausfälle bei

der ersten Mannschaft zu beklagen haben und deshalb immerwieder Leute für die Erste abstellen müssen. Das Hinspiel in Kempfenbrunn, was die SG II mit 3-0 gewann, bestritten die

Gelnhäuser sogar nur mit 9 Mann und dabei verkauften sie sich ganz Ordentlich.

Die SG Flörsbachtal II kam in den letzten 5 Spielen etwas ins Stocken und konnte

lediglich 5 Punkte holen. Aber vielleicht tut der Truppe auch mal so ein Flutlichtspiel gut.

Es wird sicherlich eine schlagkräftige Truppe nach Hailer reisen um dort die Punkte zu entführen

und deshalb hoffen die Verantwortlichen, auch wenn es auf dem Kunstrasenplatz schwer

wird, endlich mal den ersten Auswärtssieg feiern zu können.

 

Auf gehts Jungs....

 

 

 

 


Vorbericht FSV Bad Orb vs. SG Flörsbachtal

Rückrunde starten wie die Vorrunde...

Am Sonntag den 20. November kommt es um 14.45 Uhr in Bad Orb zum Spessartderby

mit dem dort ansässigen FSV.

Nachdem die Vorrunde nun beendet ist und man mit 28 Punkten aus 16 Spielen echt gut da

steht, wird sich nun zeigen ob man das das Rückspielergebniss genauso gut gestalten kann

wie im Hinspiel als man am ersten Spieltag in Lohrhaupten mit 3-1 gewann.

Die Kurstädter die sich mittlerwiele mit 20 Punkten gefangen haben und seit 9 Spielen ungeschlagen sind werden sicherlich mit breiter Brust in das Spiel gehn. Aber auch die

SG Flörsbachtal geht mit zwei Siegen in Folge selbstbewusst in die Partie.

Hervorzuheben ist sicherlich Tim Mulfinger der mit bereits 20 Toren die Torjägerliste anführt.

Aber auch der letztjährige Torschützenkönig Roland Emich ist immer für ein Tor gut.

Genau da gilt es anzusetzen. Wenn man die Offensive ausschaltet und selbst trifft kann man die

Kurstädter schlagen, aber wenn ihre Stürmer erstmal ins Spiel kommen wird es schwer

sein sie aufzuhalten.

Die SG Flösbachtal tankte mit dem Sieg in Neuses aber genug Selbstbewusstsein und wird

sich auf ihre Stärken besinnen. Aus einer geschlossenen Defensive heraus die schnellen Stürmer einsetzen und dadurch in Front kommen lautet die Devise.

Dennis Vogel rückt wieder in den Kader. Steffen Weigand und Uli Eisenacher sind aber noch

Verletzt und müssen pausieren. Sonst bleibt der Kader wie zuletzt zusammen und man

kann auf ein eingespieltes Team hoffen.

 

Auf gehts Männer...

 

 

 

Vorbericht FV Viktoria Neuenhaßlau vs. SG Flörsbachtal II

Verpasste Herbstmeisterschaft ist kein Beinbruch...

Am Sonntag den 20. November muss die SG Flörsbachtal II nach Neuenhaßlau.

Das Hinspiel wurde mit 4-2 gewonnen und es wäre sicherlich keiner böse wenn das

erste Spiel der Rückrunde ebenfalls gut ausgehen würde.

Mit 30 Punkten steht die SG II richtig gut da und verpasste nur knapp die Herbstmeisterschaft.

Am vergangenen Wochenende musste man sich leistungsgerecht mit 1-1 vom SV Neuses II trennen.

Gegen die Hasselröther erwartet die SG aber wieder mal ein Geduldsspiel.

Schon zu oft in dieser Saison musste die junge Truppe von Teamchef Manuel Mittmann

gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenregion eine Punkteteulung oder gar eine

Niederlage einstecken und man merkte das die Truppe vielleciht ein wenig zu Grün ist

um gerade solche Spiele locker nach Hause zu fahren.

Mit einem Sieg kann man sich aber oben festsetzen, da zeitgleich Spitzentreiter

SG Altenhaßlau/Eidengesäß III gegen den VfB Oberndorf II spielt und die sich die Punkte

gegenseitig wegnehmen.

Also Jungs, bleibt locker und wartet auf eure Chancen die mit Sicherheit kommen.

 

Auf gehts.....

 

 

 


Vorbericht SG Flörsbachtal vs. TSV Höchst

Geballte Offensive im Anmarsch...

Am Sonntag den 30. Oktober kommt es in Kempfenbrunn für die SG Flörsbachtal zum Aufeinandertreffen mit Absteiger TSV Höchst.

Die Höchster sind nicht nur personell gesehn der klare Favorit, sondern auch tabellarisch

stehen sie mit bisher 29 Punkten sehr gut da. Aber auch die Korn-Elf muss sich mit ihren bisher

22 Punkten nicht verstecken.

Vor ihrem Auf- und Wiederabstieg wurden schon glorreiche Schlachten gegen die Gelnhäuser geschlagen. Legendär natürlich die zwei 5-5 Unentschieden in der Saison 2008/2009.

Aber auch in der Höchster Aufstiegssaison konnte die SG Flörsbachtal dem

damaligen Meister zusetzen und gewann am Buttergraben beim warscheinlich besten

SG-Spiel aller Zeiten mit 6-1. In der Rückrunde musste sich die SG dann zum Ende der Saison zwar mit 0-2 geschlagen geben aber den Sieg aus dem Hinspiel hat bis heute sicher keiner vergessen.

Trainer Jochen Michel wanderte bekanntlich zum SV bernbach ab. Dafür haben sie mit

Enzo Carrozza vom SV Somborn einen Verbandsligaerfahrenen Spielertrainer

verplichtet. Und obwohl sie mit Tim Weber schon einen starken Stürmer besitzen 

brachte der Trainer noch Sebastian Jessl im Schlepptau vom SV Somborn mit nach Höchst.

Gerade offensiv sind die Gäste also absolute Kreisoberliga-Spitze. Das zeigt auch die Tabelle denn nach der Torfabrik SV Altenmittlau haben die Höchster mit 43 geschossenen Toren den

zweitbesten Sturm der Liga.

Die letzten Ergebnisse waren zwar nicht gerade überzeugend, sie gewannen gerado so 

in letzter Sekunde mit 3-2 gegen den VfB Oberndorf und verloren 6-2 gegen Altenmittlau,

aber die Höchster verfügen über eine starke Mannschaft die sicherlich zu

den Top 3 der Kreisoberliga gehören.

 

Die SG Flörsbachtal konnte sich mit dem 1-0 Derbysieg in Bieber wieder Selbstvertrauen,

nach der herben 2-7 Klatsche gegen Altenmittlau, holen und will den Aufwärtstrend mitnehmen um gegen Höchst etwas Zählbares zu holen.

Zu hoffen ist das neben den Urlaubern Jähnsch, C.Menz, Müller, sowie dem letztmals

gesperrten Andre Deusinger nicht noch mehr Spieler ausfallen denn dann wird es peronell eng.

Trotzalledem gibt es hier keine Punkte zu verschenken und der Trainer wird

eine schlagkräftige Truppe auf den Rasen schicken. Das war ja auch schon in Bieber der

Fall und die Nachrücker haben sich in einem hitzigen Derby gut verkauft.

 

Das Wetter scheint mitzuspielen und so dürfen sich die Zuschauer bei, für diese

Jahreszeit, angenehmen Temperaturen auf ein tolles Spiel freuen.

 

Auf gehts Männer....

 

 

 

 

 

Vorbericht SG Flörsbachtal II vs. Melitia Aufenau II

Lupenreine Heimbilanz beibehalten...

Am Sonntag den 30. Oktober ist die Melitia aus Aufenau zu Gast in Kempfenbrunn.

Die Wächtersbacher stehen mit erst 7 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz und gehen

somit als Außenseiter ins Match mit der SG Flörsbachtal II.

Und genau da liegt das Problem, denn gerade gegen die vermeintlich Schwächeren der

Kreisliga C Gelnhausen tat sich die zweite Garnitur der SG in dieser Saison

schon mehrfach bekanntlich schwer.

Gegen Mernes II und in Lettgenbrunn kam die junge Truppe von Teamchef Manuel Mittmann

nicht über ein Unentschieden hinaus und genau diese zwei Teams befinden sich

mit Aufenau zusammen im Tabellenkeller.

Es muss einfach aus den Köpfen der Spieler, aber auch der Zuschauer, das man eine Mannschaft die hinten drin steht spielerisch auseinandernimmt.

Es gibt keinen Schönheitspreis sonder einfach nur 3 Punkte zu gewinnen und die muss man

sich eben erarbeiten denn man bekommt sicher nichts geschenkt.

Andre Freitag und Sascha Müller befinden sich im Urlaub und außerdem müssen noch 2 oder 3 Spieler zur ersten Mannschaft abgegeben werden.

Bleibt zu hoffen das Sturmtank Sven Deusinger wieder spielen kann, nachdem er letzte

Woche in Birstein verletzt vom Feld musste.

Aber genau in solchen Spielen können sich dann die Spieler zeigen die sonst nicht immer

zum Einsatz kommen.

Mit einem Sieg könnte die SG II einen großen Sprung in der Tabelle machen.

Pfaffenhausen II und Altenhaßlau/Eidengesäß sind beide spielfrei. Die würde man mit

einem 3er überholen und vom vierten auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken.

 

Auf gehts Jungs...

 

 

 

 

 


Vorbericht SV Germania Bieber vs. SG Flörsbachtal

Derbytime im Schwarzbachstadion...

Am Sonntag den 23. Oktober kommt es im Schwarzbachstadion für die SG Flörsbachtal

zum Spessart-Derby gegen den SV Germania 08 Bieber.

Bieber holte sich vor der Saison mit Marco Schneider einen neuen Co-Trainer, zur Verstärkung

für den mittlerweile zurückgetretenen Karsten Schmidt ins Boot, der jetzt das Kommando 

übernommen hat.

Bieber hatte einen schweren Start in die aktuelle Saison, aber das war den Verantwortlichen aufgrund der dünnen Personaldecke schon vor Rundenbeginn klar.

Die Germania hat sich aber gerade in den Derbys gut verkauft, denn die einzigsten Dreier

gelangen zuhause gegen Oberndorf (2-1) und Kassel (1-0). Das Unentschieden holten sie sich

mit einem 3-3 beim FSV Hailer, wo sie eigentlich hätten gewinnen müssen.

Mit erst 7 Punkten belegen die Germanen also den letzten Tabellenplatz, aber sie werden sicherlich alles in die Waagschale werfen um gegen die SG Flörsbachtal den nächsten Derby-Sieg zu holen.

Aber gerade in der Offensive klemmt diese Runde etwas der Schuh und so durften die

Biebergemünder erst 14 Tore bei schon 37 Gegentoren bejubeln.

Viele werden sich noch an letzte Saison erinnern, als die SG Flörsbachtal mit schnellem, erfrischendem und vor Allem starkem Tempofussball das Schwarzbachstadion förmlich überrollte und dort mit sage und schreibe 6-1 triumphierte.

Auf solch ein Ergebnis hofft bei der SG Flörsbachtal im Moment keiner denn es läuft nicht gerade rund. Zwar steht man mit bisher 19 Punkten nicht schlecht da aber die Spitzenplätze sind aufgrund der Niederlagen in letzter Zeit doch etwas zu weit weggerückt. Um nicht ganz den

Anschluss zu verlieren muss gegen das Schlusslicht ein Dreier her.

Zuletzt verlor man zwar verdient mit 7-2 gegen den SV Altenmittlau, aber am Sonntag muss das Ergebnis aus den Köpfen um mit der richtigen Einstellung Wiedergutmachung zu betreiben.

Patrick Uhl und Marco Bonhard kehren in den Kader zurück.

Uli Eisenacher, der sich vor zwei Wochen gegen Meerholz an der Leiste verletzte, muss vorerst pausieren. Genauso wie Andre Deusinger der noch für 2 Spiele gesperrt ist.

 

Bei tollem Wetter dürfen sich die Spieler auf ein volles Schwarzbachstadion freuen, denn in den letzten Jahren war diese Partie eigentlich immer ein Zuschauermagnet.

 

Auf gehts Männer....

 

 

 

 

Vorbericht SV Birstein II vs. SG Flörsbachtal II

Nachlegen gegen die große Unbekannte...

Am Sonntag den 23. Oktober muss die 2. Mannschaft der SG Flörsbachtal in den

Vogelsberg zum SV Birstein.

Nach dem Unentschieden beim Schlusslicht Mernes konnte sich die SG II am letzten Samstag

in Lohrhaupten gegen den TSV Haingründau II rehabilitieren und gewann mit 5-2.

Jetzt geht es zum SV Birstein II, die sich als Aufsteiger recht gut in der neuen Spielklasse

zurechtgefunden haben und mit 14 Punkten auf dem 11. Platz stehen.

Die Vogelsberger, deren 2. Mannschaft vorletzte Saison noch in der Kreisliga A spielte und aufgrund von Spieler bzw. Qualitätsmangel in die Kresliga D zurückziehen musste haben eine junge Truppe die mit etlichen erfahrenen Spielern aufgefüllt wurde und ist deswegen auch nicht zu unterschätzen.

 

Die SG Flörsbachtal II hofft ihren Trend fortsetzen zu können und will mit 3 Punkten aus dem Vogelsberg wieder nachhause fahren.

Gerade solche Spiele sind wichtig und müssen genauso ernst genommen werden wie ein Spiel

gegen beispielsweise den VfB Oberndorf.

Personell sieht es wieder etwas besser aus und so wird eine schlagkräftige Truppe nach

Birstein reisen um die Punkte zu holen.

 

Auf gehts Jungs....

 

 

 

 


Vorbericht SG Flörsbachtal vs. SV Altenmittlau

Korn-Elf muss arg gebeutelt ran...

Anlässlich des Lahadder Oktoberfests kommt es schon am Samstag den 15. Oktober zum Aufeinandertreffen mit dem SV Altenmittlau in Lohrhaupten. Die Gäste, mit denen man sich in den letzten Jahren angefreundet hat, ließen verlauten das sie aufgrund des Festes mit einem Bus anreisen wollen

Die Freigerichter spielen, wie auch der VfR Meerholz bei dem man letzte Woche mit 3-1 verlor, Jahr für Jahr eine starke Runde und sind auch diese Saison einer der Favoriten in der

Kreisoberliga Gelnhausen.

Hervorzuheben ist sicherlich die Offensive der Gäste die mit Frühwacht und Reschke exzellent besetzt ist. Alles in Allem besitzt der SV Altenmittlau sicherlich eine der stärksten Truppen der Kreisoberliga Gelnhausen.

In den letzten Jahren war gegen die Strutt-Elf nicht viel drin für die SG Flörsbachtal und auch diesmal wird es angesichts des personellen Engpasses eine echt harte Nuss für die Spessart-Kicker die Punkte in Lohrhaupten zu behalten.

 

Die SG Flörsbachtal konnte in den letzten drei Spielen zweimal gewinnen und liegt mit 

19 Punkten nach 11 Spielen voll im Soll. Mit einem Sieg könnte die SG sogar zur

Spitzengruppe aufschließen.

Die SG wird warscheinlich aus einer geschlossenen Defensive agieren um gegen die

Offensiv-starken Gäste nicht ins offene Messer zu laufen.

Personell schaut es nicht gerade gut aus den mit Uli Eisenacher, Marco Bonhard,

Andre Deusinger und Patrick Uhl fallen 4 Stammspieler aus. Zudem ist noch unklar ob

der angeschlagene Spielertrainer Thomas Korn spielen kann.

Dafür können dann die nachrückenden Spieler zeigen was in ihnen steckt und sich für die

nächsten Spiele empfehlen.

 

Aber ein gutes Omen gibt es.

In der bisherigen Saison konnte die SG Flörsbachtal immer gewinnen wenn ein Fest vor der Tür stand.

Zum einen an der Lahadder Kirb und am Kembürner Oktoberfest, hoffentlich kann die SG auch bei diesem Fest was holen....

 

Auf gehts Männer

 

 

 

 

Vorbericht SG Flörsbachtal II vs. TSV Haingründau II

Mernes-Spiel abhaken, Heimstärke ausnutzen....

Am Samstag den 15. Oktober muss die SG II zum 2ten mal innerhalb von 4 Tagen ran.

Nachdem die junge Truppe am Dienstag gegen Schlusslicht Mernes nur einen Punkt holen konnte ist sie nun auf Wiedergutmachung aus. 

Der Gegner darf aber keinesfalls unterschätzt werden denn durch einen Sieg wären sie nur noch einen Punkt hinter der SG Flörsbachtal. Zu hoffen ist nur das die Gäste nicht mit Spielern ihrer ersten Mannschaft verstärkt werden die erst am Sonntag spielt.

Der TSV Haingründau zeichnet sich seit Jahren dadurchaus das sie eine gesunde Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern haben.

 

Zuhause noch ungeschlagen und sogar mit der perfekten Punktausbeute wollen die 

jungen Spessart-Kicker mit einem Sieg aufs Lahadder Oktoberfest gehen.

Personell sieht es aber, wie schon bei der ersten Mannschaft nicht so gut aus.

Warscheinlich werden 2-3 Spieler hochgezogen und es fällt auch noch 

Sturmtank Sven Deusinger aufgrund von einer Grippe aus.

Trotzdem wird Manuel Mittmann eine schlagkräftige Truppe aufbieten die um jeden Meter Rasen kämpft.

 

Auf gehts Jungs....

 

 

 

 


Vorbericht VfR Meerholz vs. SG Flörsbachtal

1 Punkt wie immer ??

Am Sonntag den 9. Oktober ist die SG Flörsbachtal zu Gast beim VfR Meerholz.

Die Gelnhäuser spielen Jahr für Jahr eine starke Runde und sind auch diese Saison einer der

Favoriten in der Kreisoberliga Gelnhausen.

Seit der VfR Meerholz aus der Gruppenliga abgestiegen ist konnte die SG Flörsbachtal 

in 4 Spielen immerhin 4 Unentschieden gegen die erfahrenen Truppe verbuchen.

Auch wenn einen ein Unentschieden nicht weiter bringt so genießt man im Lager des VfR doch

Respekt für die stetig gute Leistung und wird dementsprechend nicht unterschätzt.

Schon beim letzten Gastspiel wurde schon vorher über eine Punkteteilung gesprochen und so kam es dann auch nachdem Stephen Gösseringer kurz vor Schluss noch das 2-2 erzielte.

 

Die SG Flörsbachtal konnte ihre letzten beiden Spiele ( 2-0 in Niedermittlau, 3-1 gegen Oberndorf ) gewinnen und will ihren Aufwärtstrend weiter beibehalten.

Mit einem Sieg könnte man sogar den VfR überholen, auch wenn diese erst ein Spiel

weniger absolviert haben.

Bis auf Andre Deusinger der wegen seiner roten Karte 4 Spiele pausieren muss steht Spielertrainer Thomas Korn, der am Donnerstag erstmals Vater wurde, der gleiche Kader wie zuletzt zur Verfügung.

Auf Seiten von Meerholz hört man nur das Kai Lotz verletztungsbedingt ausfällt, was

natürlich nicht schlecht für die SG ist, denn das ist der wohl beste Stürmer des VfR.

 

Also Männer, diese Saison holen wir mal mehr als 2 Punkte gegen Meerholz.

Am besten schon im ersten Spiel....

 

 

 

 

 


Vorbericht SG Flörsbachtal vs. VfB Oberndorf

Derbytime am Oktoberfest....

Zum Einklang aufs Kembürner Oktoberfest trifft die SG Flörsbachtal schon am Samstag

den 1. Oktober im Derby auf den VfB Oberndorf.

Die Jossgründer befinden sich, auch wenn es sich angesichts der Tabelle nicht so

anfühlt, im Aufschwung. Zuletzt wurde beim Tabellenführer FC Gelnhausen knapp mit 3-2 verloren. Davor erkämpften sie sich in Pfaffenhausen trotz 75minütiger Unterzahl

ein 3-3 und davor wurde gegen die Germania aus Horbach mit 4-2 gewonnen.

Außerdem steht die Elf vom erfahrenen Dennis Rieth, der im Sommer vom SV Bernbach kam,

mit erst 6 Punkten aus acht Spielen unter Zugzwang.

Innenverteidiger Stenger, der ebenfalls aus Bernbach kam und die Umstellung auf Viererkette

brachten aber angesichts von 22 Gegentoren noch nicht den gewünschten Erfolg mit sich

und genau da gilt es anzusetzen.

Auch der Abgang von Spielertrainer Ljubio Miloloza macht sich bei den erst 13 geschossenen

Toren bemerkbar.

 

Die SG Flörsbachtal konnte ihr letztes Spiel in Niedermittlau mit 2-0 gewinnen und fand, auch wenn man viel deutlicher hätte gewinnen können, wieder in die Spur.

Letzte Saison wurde nur ein Punkt gegen die Jossgründer geholt und das will die 

Elf von Thomas Korn schon im ersten Spiel übertbieten und 3 Punkte holen.

Marco Bonhard ist aus dem Urlaub zurück und bis auf Libero Patrick Uhl

steht dem Coach der Kader der letzten Wochen zur Verfügung.

 

Die Spieler kennen sich alle aus den letzten Spielzeiten und somit gibt es auch keine Geheimnisse oder Überraschungen die zu befürchten sind. Wir sind immerhin im

Spessart und da dreht sich das Spielerkarussel, und das ist auch gut so, eben nicht

so schnell und so häufig wie woanders.

 

 

Also Männer die Zielstzung ist klar: 3 Punkte holen und ein schönes Oktoberfest feiern.....

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorbericht SG Flörsbachtal II vs. VfB Oberndorf II

Wieder ein Spitzenspiel wieder ein Derby....

Schon vor der ersten Mannschaft leitet die Zweite das Oktoberfest ein und mit dem

VfB Oberndorf II kommt der aktuelle Tabellenführer nach Kempfenbrunn.

Die B-Liga Absteiger werden mit breiter Brust kommen denn sie sind als einzigstes Team

der Kreisliga C Gelnhausen noch ungeschlagen.

Mit etlichen erfahren aber auch einigen jungen Kickern kommen die Jossgründer also zum Spitzenspiel des heutigen Spieltages und die Zuschauer dürfen sich somit auf ein spannendes Spiel freuen bei dem sich wohl keiner vor dem anderen verstecken muss.

 

Die SG Flörsbachtal II liegt mit nur einem Punkt Rückstand auf Rang 3 der Tabelle, kann

aber am Ende des Spieltags sogar auf Rang 6 abrutschen. Um das zu vermeiden wird

man sich mächtig ins Zeug legen müssen aber gerade das ist ja die Stärke der jungen Truppe

denn zuletzt wurde mit dem FC Gelnhausen ein starker Gegner mit 5-4 niedergerungen.

 

Auch hier ist die Zielsetzung klar: 3 Punkte und ein schönes Oktoberfest...


Vorbericht FC Alemannia Niedermittlau vs. SG Flörsbachtal

Zur Kirb ein Sieg bitte...

Aufgrund der Lahadder Kirb trifft die SG Flörsbachtal schon am Donnerstag den 23. September 

auf den FC Alemannia Niedermittlau. 

Die Hasselröther bekamen letzte Woche von der SG Altenhaßlau&Eidengesäß

mit 9-0 eine richtige Packung und werden mit Sicherheit alles daran setzen diese

Niederlage vergessen zu machen. 

Mit erst 6 Punkten, die in Hailer 3-2 und gegen Oberndorf 4-0 goholt wurden, belegt Niedermittlau den 15. Tabellenplatz und steht somit unter Zugzwang.

Erfahrung spricht für das Team von Stefan Dreßbach der selbst schon Oberliga gespielt hat

und nun in der Innenverteidigung spielt.

Kymlica und Kraft, der vom SV Bernbach zurückkam, sind weitere sehr erfahrene Spieler.

Die Abgänge Lars und Timo Weingärtner, die beide nach Altenmittlau sind, machen den

Schwarz/Weißen vermutlich doch mehr zu schaffen als zunächst angenommen.

 

Die SG Flörsbachtal muss nach 3 verlorenen Spielen in Folge nun endlich wieder

in die Erfolgsspur zurückfinden. Auch wenn gegen Spitzenreiter Gelnhausen die Leistung

gestimmt hat, bleiben unter dem Strich 0 Punkte stehn.

Die Korn-Truppe wird warscheinlich auf einen defensiv eingestellten Gegner treffen

der auf Konter lauert.

Geduldig spielen und die sich gebenden Chancen nutzen ist die Devise.

Sascha Schmidt ist aus dem Kosovo zurück und steht erstmals diese Saison im Kader.

Marco Bonhard ist noch im Urlaub und so steht dem Coach das gleiche

Personal wie zuletzt zur Verfügung.

 

Zur Lahadder Kirb will die Truppe gewinnen um nicht das ganze Wochenende über

die verloren gegangenen Punkte nachzutrauern.

Der Trainer, der in den nächsten Tagen Vater werden wird, hat ebenfalls 3 Punkte als Ziel ausgegeben und diesen Wunsch will die Mannschaft ihm erfüllen. 

 

Auch wenn das Spiel erst spät abends ist hoffen trotzdem alle auf die eine

gute Unterstützung der Zuschaer.

 

Auf gehts Jungs...

 

 

 

 


Vorbericht SG Flörsbachtal vs. FC 03 Gelnhausen

Geballte Offensive im Anmarsch...

Am Sonntag bekommt es die SG Flörsbachtal in Lohrhaupten mit dem noch ungeschlagenen Tabellenführer zu tun.

Die Gelnhäuser spielten letztes Jahr eine beeindruckende Runde und wurden Meister der

Kreisliga A Gelnhausen in der sie nur 1 Niederlage hinnehmen mussten.

Ein Torverhältnis von 132-30 Toren spricht ebenfalls für sich.

Nicht wenige sehen die Barbarossastädter auch dieses Jahr wieder als einen heissen Meisterschaftsfavoriten an.

Mit Ljubio Miloloza hat der GFC zudem einen echten Hochkaräter vom VfB Oberndorf bekommen der das Amt des Spielertrainers übernommen hat.

Das Prunkstück der Gelnhäuser ist ohne Frage die Offensive die mit Montalto, Miloloza, Weitzel, 

De Cicco und Erb bärenstark besetzt ist und jeder Abwehr das Leben schwer machen kann.

Die Umstellung auf Viererkette hat offensichtlich auch gut funktioniert was sich anhand

von nur 8 Gegentoren erkennen lässt.

Alles in Allem hat der GFC sehr erfahrene Truppe die mit einigen Talenten gespickt ist.

 

Die SG Flörsbachtal muss also nach zwei verlorenen Auswärtsspielen in Folge gegen eine echte Top-Mannschaft ran und kann zeigen das der Sieg in Bernbach keine Eintagsfliege war. 

Denn gerade gegen spielstarke Teams tut sich die Korn-Elf etwas leichter wenn sie reagieren muss anstatt zu agieren, denn so konnte man immerin bei einem weiteren Meisterschaftsfavoriten, dem SV Bernbach, gewinnen.

Mit 13 Punkten steht die SGF aber immernoch recht gut da auch wenn sich die Meisten mehr Punkte aus den Spielen gegen Kassel und SG A/E erhofft hatten.

Bleibt abzuwarten ob Andreas Weigand auflaufen kann, denn mit Marco Bonhard (Urlaub) und

Sascha Schmidt, der Anfang nächster Woche von seinem Auslandseinsatz zurückkommt, fehlen dem Trainer zwei weitere Spieler.

Zuhause noch ungeschlagen will die SG Wiedergutmachung betreiben und die treuen Zuschauer für ihr kommen belohnen.

Wichtig wird sein hinten sicher zu stehn und nicht in Konter zu laufen.

Vorne bekommen wir fast immer Chancen.

 

Auf gehts Männer....

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorbericht SG Flörsbachtal II vs. FC 03 Gelnhausen II

Ziel: Tabellenführung zurückholen...

Am Sonntag den 18. September trifft die SG Flörsbachtal II auf den FC 03 Gelnhausen II gegen die man letzte Saison nur 1 Punkt holen konnte.

Ein Gegner der nur schlecht einzuschätzen ist denn sie verlieren 5-1 gegen Germania Horbach und sogar zuhause mit 3-1 gegen Virktoria Neuenhaßlau. Zwei Gegner die von der SGF II beide klar besiegt wurden und am letzten Spieltag gewinnen sie 8-2 gegen Sotzbach.

Die einzigen daraus zu ziehenden Schlüsse sind wohl das man die Gelnhäuser nicht ins Spiel kommen lassen darf, denn wenn dann haben sie ihre Stärke in der Offensive mit schon

26 geschossenen Toren.

In ihren 6 Spielen haben die Barbarossastädter aber auch schon 18 Gegentore hinnehmen müssen und da gilt es anzusetzen.

Die SG Flörsbachtal II musste unter der Woche den 1. Tabellenplatz an die

SG Altenhaßlau/Eidengesäß III abtreten, aber mit einem Sieg am Sonntag rutscht man wieder an den Platz an der Sonne und so wird die Motivation entsprechend hoch sein.

Nach der Niederlage in Eidengesäß will die junge Truppe von Teamchef Manuel Mittmann zudem Wiedergutmachung betreiben.

 

Auf gehts Jungs....

 

 

 


Vorbericht SG Altenhaßlau/Eidengesäß III vs. SG Flörsbachtal II

6-Punkte-Spiel in Eidengesäß...

Am kommenden Sonntag den 11. September kommt es in der Kreisliga C Gelnhausen zum nächsten Spitzenspiel für die SG Flörsbachtal II.

Nachdem man Verfolger SV Pfaffenhausen II vorerst abschütteln konnte muss man nach Eidengesäß um gegen den ärgsten Verfolger anzutreten. Die dritte Mannschaft der

SG Altenhaßlau/Eidengesäß hat zurzeit einen richtig guten Lauf. Mit 4 Siegen in Folge hat sich die Truppe von Spielertrainer Sciarrotta auf den zweiten Platz vorgehieft.

Am beeindruckendsten war wohl der 3-0 Erfolg über Favorit SV Neuses II am vergangenen Mittwoch. So wird man es mit einer selbstbewussten Truppe zu tun bekommen die ihren Lauf fortsetzen will.

Unsere Zweite hatte zuletzt zweimal spielfrei und so konnte man etliche Blessuren und Wehwehchen auskurieren. Die junge Truppe von Teamchef Manuel Mittmann wird ebenfalls mit breiter Brust ins Spitzenspiel gehen denn man will weiterhin ungeschlagen bleiben und einen weiteren Verfolger möglichst abschütteln.

Mit dem kompletten Kader geht es nach also nach Eidengesäß und so kann man sich auf einen offenen Schlagabtausch gefasst machen bei dem es gilt die Zweikämpfe anzunehmen und dagegenzuhalten.

 

Auf gehts Jungs...

 

 

 

Vorbericht SG Altenhaßlau/Eidengesäß vs. SG Flörsbachtal

Ab gehts nach Eidengesäß...

Am 8. Spieltag muss die SG Flörsbachtal zur SG Altenhaßlau/Eidengesäß und seit vergangenem Sonntag gibt es "zwei" Gemeinsamkeiten die die Teams aus Flörsbachtal und Linsengericht betrifft.

Die Tatsache das beide aus Spielgemeinschaften bestehen war längst bekannt, aber jetzt kam noch eine Negative hinzu. Beide Teams verloren ihr jeweils letztes Spiel gegen den gleichen Gegner, nämlich den TSV Kassel.

Mit der SG Altenhaßlau/Eidengesäß wartet eine erfahrene Truppe auf die SGF die, im Sommer mit Kevin Lehr, einen richtig starken Stürmer dazubekommen hat.

Vorletzte Saison noch knapp am Austieg vorbeigeschrammt spielten die Linsengerichter in der letzten Spielzeit, vielleicht auch aufgrund der langen Relegation, eine eher durchwachsene Vorrunde die sie am Ende aber immerhin noch mit einem guten 7. Platz und nur 11 Zählern Rückstand auf Meister Wittgenborn abrunden konnten.

Vor der Runde von einigen als Spitzenmannschaft tituliert konnte die SG A/E diesem Ruf noch nicht wirklich gerecht werden denn man hat nach 7 Spielen erst 7 Punkte auf dem Konto.

Auch wenn man gegen drei echt harte Brocken (Altemittlau, Höchst, Bernbach) verlieren kann, ist man im Lager der SG Altenhaßlau/Eidengesäß nicht zufrieden mit der bisher gezeigten Leistung.

Denn es wurde zudem in Kassel verloren und ein schon sicher geglaubter Sieg in Oberndorf, bei dem man nach 12 Minuten schon mit 3-0 führte und am Ende nur mit einem Punkt dastand, bereiten den Verantwortlichen Kopfzerbrechen.

Lediglich gegen Hailer (6-0) und Neuses (4-0) wurden die Erwartungen erfüllt und die bisher einzigen Siege eingefahren bei denen auch guter Fussball gespielt wurde.

 

Nach 4 Siegen, 1 Unentschieden und der zuletzt unnötigen Niederlage in Kassel fährt die

SG Flörsbachtal als Fünftplatzierter mit 13 Punkten ins Linsengericht.

Letzte Woche war man spielfrei und so ließ Spielertrainer Thomas Korn seine Jungs im Training spüren das er mit der gezeigten Leistung in Kassel, wo man nach sicheren 3-0 Führung noch verlor, nicht zufrieden war. Bleibt zu hoffen das das ein einmaliger Ausrutscher war den man schon früh in der Saison hinter sich hat. Aber das ist nun abgehakt und der Blick geht nach Vorn.

 

Sowohl die Siegfart als auch die Korn-Elf sind auf Wiedergutmachung aus und so kann man sich auf dem schönen Sportgelände in Eidengesäß auf ein gutes Spiel freuen.

 

Bis auf Sascha Schmidt ist der komplette Kader an Bord und so kann der Trainer aus den Vollen schöpfen. Es gilt die Offensive um Lehr und Pappert auszuschalten, schnell und aggresiv nach vorne zu spielen und die sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen.

 

Die SG Flörsbachtal hofft auch weiterhin auf reichlich Unterstützung seitens der Zuschauer und wünscht allen ein schönes Wochenende.

 

Auf gehts Männer.....

 

 

 

 


Vorbericht FSV Mernes II vs. SG Flörsbachtal II

Spessartderby gewinnen und danach 2 Wochen regenerieren....

Am morgigen Sonntag kommt es in der Kreisliga C zum nächsten Derby für die

SG Flörsbachtal II. Die junge Truppe von Teamchef Manuel Mittmann muss zum FSV Mernes II und will die Tabellenführung mit einem weiteren Sieg ausbauen.

Nachdem man am Mittwoch den SV Pfaffenhausen II mit 2-0 besiegte und damit vorerst abgeschüttelt hat, bekommt man es in Mernes mit einer ebenfalls jungen Mannschaft zu tun die aber auch mit erfahren Spielern wie Milovanovic und Hillig gespickt ist.

Mernes II konnte bisher erst eines ihrer vier Spiele, gewinnen und musste schon 3x als Verlierer den Platz verlassen. Jedoch muss erwähnt werden das sie gegen Lettgenbrunn gewonnen haben, bei denen wir trotz zahlreicher Chancen nicht über ein 1-1 Unentschieden hinauskamen.

Am Donnerstag haben sie sich beim starken SV Neuses II eine 9-2 Klatsche abgeholt und sind mit Sicherheit auf Wiedergutmachung aus.

Das Spiel muss wie jedes andere auch ernst genommen werden denn es sind schon einige Teams in Mernes unerwartet gestolpert.

Nichtsdestotrotz will die SG ihren Siegeszug fortsetzen und sich an der Tabellenspitze halten.

Es gibt derzeit keine Verletzten zu beklagen und so kann auf den kompletten Kader zurückgegriffen werden.

 

Auf gehts Jungs....

 

 

Vorbericht TSV 08 Kassel vs. SG Flörsbachtal

Noch 1 Sieg und dann in die verdiente Pause...

Morgen steigt für die SG Flörsbachtal das zweite Spessartderby innerhalb von 4 Tagen.

Nach dem gewonnenen Spitzenspiel gegen den SV Pfaffenhausen geht es diesmal zum

TSV 08 Kassel.

Die Biebergemünder legten einen recht schlechten Saisonstart hin, denn sie musste gleich 4 Niederlagen am Stück hinnehmen. Zu erwähnen ist das die Kasseler etliche Spieler verletzungsbedingt ersetzen mussten und dann warteten mit Altenmittlau, Höchst, Neuses und Bernbach auch noch vier echt harte Brocken auf sie.

Am Donnerstag stand erstmals der komplette Kader zur Verfügung und so konnte die Sutor-Elf ihren ersten Sieg einfahren. In Hailer gewann der TSV mit einem Last-Minute Treffer von Spielertrainer Peter Sutor mit 3-2. Die anderen zwei Treffer erzielte Youngster Christian Schum den es auszuschalten gilt.

Der TSV-Trainer hat die SG am vergangenen Wochenende beobachtet und weiß was auf seine Mannen zukommt. Trotzdem erhofft er sich etwas zählbares in Kassel zu behalten.

Desweiteren muss man auf den schnellen Benjamin Maiberger und den laufstarken Klöckner achten der uns schon des öfteren das Leben schwer gemacht hat.

Mit Cemil Basaran hat sich der TSV Kassel im Sommer eine weitere Offensiv-Alternative von B-Liga Aufsteiger Ayyildizspor Wächtersbach an Land gezogen.

 

Nach 4 Siegen und 1 Unentschieden fährt die SG Flörsbachtal als Zweitplatzierter mit breiter Brust nach Biebergemünd. Nächste Woche ist die SGF spielfrei und so wollen sich die Korn-Schützlinge mit einem Sieg in die verdiente Pause verabschieden.

Bleibt abzuwarten ob die angeschlagenen Felix Jähnsch und Stephen Gösseringer auflaufen können. Ansonsten steht, bis auf Sascha Schmidt, der komplette Kader zur Verfügung. Spielertrainer Thomas Korn will mit schnellem und aggresivem Offensivspiel die Kasseler Defensive knacken und gibt 3 Punkte als Ziel aus.

Wichtig wird sein den Gegner, obwohl er erst 3 Punkte auf dem Konto hat, ernstzunehmen und mit der richtigen Einstellung in die Partie zu gehen.

Defensiv stand die Korn-Elf zuletzt gut und vorne klappte es auch immer mit dem Toreschießen.

 

Die SG Flörsbachtal hofft auch weiterhin auf gute Unterstützung seitens der Zuschauer und wird wohl einige Anhänger mit nach Biebergemünd bringen. Die Wetterbedingungen haben sich anscheinend gebessert und so freuen wir uns auf ein spannendes und vor Allem faires Spessartderby.

 

Glück auf....

 

 


Derbytime im Flörsbachtal

Spitzenspiel der Kreislig C Gelnhausen....Erster gegen Zweiter

 

Am heutigen Mittwochtreffen in Lohrhaupten die SG Flörsbachtal II auf den SV Pfaffenhausen II aufeinander. Der Aufsteiger hat sich mehr als gut in der Kreisliga C zurechtgefunden und steht nach drei Siegen und nur einer Niederlage direkt hinter der SG auf dem zweiten Rang.

Ein besonderes Augenmerk wird auf die Offensive der Gäste gerichtet werden müssen. Mit Thomas Sinsel hat der Aufsteiger einen echten Hochkaräter für diese Klasse in ihren Reihen. Der ehemalige Bezirksliga Stürmer traf bereits 6 mal und führt damit die Torjägerliste der C-Klasse alleine an. Sollte es gelingen die SVP Stürmer auszuschalten und man trifft weiterhin so häufig das Tor dann sind die Verantwortlichen guter Dinge das die 3 Punkte im Flörsbachtal bleiben.

Die junge Truppe von Teamchef Manuel Mittmann steht mit 4 Siegen bei nur 1 Unentschieden exzellent da und das soll auch nach dem Derby so sein.

Mit den Rückkehrern Marco Scheidemantel, Oliver Fischer und Oliver Neuf, die am Wochenende alle nicht einsatzfähig waren, wird die zweite Garnitur sehr gut verstärkt. Die Devise lautet Gas geben bis zum Umfallen um die Tabellenführung auszubauen und weiterhin ungeschlagen zu bleiben.

 

Auf gehts Jungs......

 

 

 

Tod oder Gladiolen...

 

...sagte einst Louis van Gaal vor solchen Spielen.

Schon am 5. Spieltag kommt also der SV Pfaffenhausen nach Lohrhaupten um im Derby gegen die

SG Flörsbachtal auszumachen wer fürs Erste die Oberhand im Spessart inne hat.

Der SV Pfaffenhausen wird mit einer starken Truppe anreisen und es wird wohl ein Duell auf Augenhöhe geben. Das letzte Aufeinandertreffen Anfang Mai endete mit 1-1 ebenfalls in Lohrhaupten. Torschütze für die Korn-Elf war damals Kapitän Sebastian Amend.

Die Gäste mussten am letzten Spieltag ihre erste Saisonniederlage hinnehmen und verloren ihr Spiel auf dem Horbacher Berg mit 2-1. Ansonsten steht die Haberkorn-Elf aber gut da denn zuvor wurde gegen Bad Orb, Bieber und Roth gewonnen.

Die SG Flörsbachtal steht noch mit nahezu weißer Weste da denn nur gegen starke Horbacher gab es eine gerechte 2-2 Punkteteilung. Die anderen Spiele wurden gegen Bad Orb, Bernbach und am vergangenen Spieltag gegen Hailer allesamt gewonnen.

Es gilt die starken Becker und Sinsel im Sturm, sowie Haberkorn, Amend und Gomes die aus dem Mittelfeld kommen auszuschalten.

Es gibt keine Geheimnisse voreinander denn jeder kennt seinen Gegenspieler aus vergangenen Partien nur zu gut und so sollte es keine Überraschungen geben was die direkten Duelle betrifft.

Der Korn-Truppe muss man lediglich die verpassten Torchancen die gegen den FSV Hailer ausgelassen wurden ankreiden. Gegen die Joßgründer wird es sicherlich nicht so viele Einschussmöglichkeiten geben und so muss man die sich gebenden Chancen einfach eiskalt ausnutzen.

Zu hoffen ist das Stephen Gösseringer, der letzten Sonntag verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, sowie der angeschlagene Andreas Weigand auflaufen können. 

Ansonten fehlt nur Sascha Schmidt der immernoch auf Auslandseinsatz im Kosovo ist.

Herzliche Grüße dorthin und komm gut nach hause Keule.

 

Die SG Flörsbachtal hofft auf volle Zuschauerränge und freut sich bei anscheinend gutem Wetter auf ein tolles Spessartderby.

 

Glück auf....

 

 

 


Vorberichte für die Spiele gegen den FSV Hailer I & II

Übermorgen zwei Siege einfahren um gerüstet in die Derbys zu gehen.....

 

 

...aber eins nach dem anderen.

Mit Hailer II kommt eine erfahren Truppe nach Kempfenbrunn. Mit der Teilnahme an der Aufstiegsrelegation letzte Saison sorgten die Gäste für Aufsehen. Erst im Elfmeterschießen mussten sie sich gegen den FSV Lieblos geschlagen geben.

Es wird sich zeigen ob sie die gezeigte Leistung der vergangenen Runde bestätigen können.

Jedoch müssen die Gäste einige Spieler zur ersten Mannschaft abstellen denn dort beklagt

Trainer Bedrunka doch einige verletzte Spieler und so wird die zweite Garnitur mit einigen Alt-Herrenspielern aufgestockt. Nichtsdestotrotz zeigten sich die bisher Hailerer solide. Ein Sieg und eine Niederlage konnte die Gelnhäuser bisher verbuchen.

Teamchef Manuel Mittmann geht guter Dinge in das Spiel und kann mit seiner jungen Truppe die Tabellenführung ausbauen. Nur 1 Unentschieden musste die SGF II bisher hinnehmen. Obendrein zeigte sich die junge Mannschaft in Torlaune und hat mit 19 geschossenen Toren einen Schnitt von fast 5 geschossenen Toren pro Spiel. Aber auch defensiv steht das Team gut und musste in den vier Spielen lediglich vier Gegentreffer hinnehmen.

Die Marschroute ist klar ausgegeben. Ein Sieg soll her um am Mittwoch im Derby gegen

Pfaffenhausen II mit breiter Brust auflaufen zu können.

 

Nach dem Unentschieden gegen Germania Horbach versucht die SG Flörsbachtal gegen den FSV Hailer wieder einen Heimsieg einzufahren. Mit dem ersten von 3 Spielen der nächsten

acht Tage will sich die SG Selbsvertrauen holen.

Für Spielertrainer Thomas Korn, dem bis auf Sascha Schmidt nahezu der komplette Kader zur Verfügung steht, kommt mit dem Aufsteiger ein schwerer Gegner nach Kempfenbrunn den man nur schlecht einschätzen kann.

Nach der 5-0 Auftaktpleite in Höchst sorgte das Team von Spielertrainer Bedrunka mit einem überraschenden 5-4 Erfolg über Mitaufsteiger SV Neuses für Aufsehen. Gegen den

SV Bernbach hingen die Trauben doch etwas hoch und so mussten sie sich zuhause

mit 0-3 geschlagen geben.

Es wird sich zeigen ob die Korn-Elf die richtige Einstellung zeigt und den Gegner ernst nimmt, ansonsten wird man in dieser Klasse nämlich gegen keinen, auch vermeintlich

schwächeren Gegner, einen Sieg einfahren können.

Es gilt die schnellen Stürmer Rack und Herbert auszuschalten und vorne die sich gebenden Chancen zu nutzen.

Dennis Vogel kehrt nach auskurierter Krankheit wieder in den Kasten zurück.

Das einzigste Fragezeichen steht hinter Libero Patrick Uhl der sich im Spiel gegen

Germania Horbach verletzt auswechseln lassen musste.

 

Beide Teams der SG Flörsbachtal sind in dieser Saison noch ungeschlagen und will das auch weiterhin bleiben und so wurden zwei Siege als Ziel ausgegeben.

 

Bei hoffentlich schönem Wetter hofft die SG Flörsbachtal auf reichlich Unterstützung seitens der Zuschauer und will diese auch mit gutem Fussball und zwei Siegen für ihr Kommen belohnen.

 

 

Glück auf...

 

 

 

 


Vorberichte für die Spiele gegen den SV Germania Horbach

Am heutigen Sonntag erwartet die SG Flörsbachtal die zwei Teams aus Horbach.

 

Die zweite Mannschaft ist nach der Punkteteilung am Mittwoch Abend in Lettgenbrunn

auf Wiedergutmachung aus. Obwohl man nicht verloren hat fühlte sich das Unentschieden

aufgrund der zahlreichen Torchancen fast schon wie eine Niederlage an. 

Aber egal, das Spiel abhaken und am Sonntag gegen die noch punktlosen Horbacher den

nächsten Sieg einfahren um die Tabellenspitze zu behaupten.

Letzte Saison gewann man das Heimspiel in Lohrhaupten mit 3-1 und so

will die junge Truppe beweisen das sie das Ergebniss toppen kann.

Die Marschroute ist also klar, Torchancen nutzen und zielstrebiger nach vorne spielen, dann

sollte mit der richtigen Einstellung dem Dreier im Heimspiel nichts im Wege stehn.

 

 

 

Mit Germania Horbach kommt der große Unbekannte, der diesjährigen Kreisoberliga

ins Flörsbachtal, um gegen Steffen Weigand & Co um die Punkte zu kämpfen.

Die Freigerichter haben sich zum wahren Angstgegner für die SGF entpuppt.

Seit die SG Flörsbachtal im Jahre 2002 gegründet wurde hat man noch kein Spiel gegen die

Germania Horbach für sich entscheiden können.

Es wird also allerhöchste Zeit dies zu ändern, was aber kein Leichtes wird.

Denn die Germanen besitzen, wie auch die SG Flörsbachtal, zwar nicht die großen Namen in ihren Reihen, aber sie werden sicherlich mit einer schlagkräftigen Truppe nach Kempfenbrunn kommen. Entscheidend wird sein wie man das Offensivtduo Parche und Eich in den

Griff bekommt.

Mit Horr haben die Horbacher zudem einen zweikampfstarken Mittelfeldspieler von der

SG Altenhaßlau/Eidengesäß dazubekommen.

 

Ganz egal wer zu uns kommt, hier darf sich keiner einfach so die Punkte mitnehmen.

Und so fordert SG-Trainer Thomas Korn von seinen Mannen das sie die richtige Einstellung an den Tag legen und die 3 Punkte im Flörsbachtal behalten.

Denn eines darf nicht passieren. Mit einer halbherzigen Einstellung ins Spiel gehn um am Ende des Tages dumm aus der Wäsche zu kucken. So erging es nämlich unter der Woche dem

SV Neuses der zum Underdog FSV Hailer musste, um sich bei einer stark ersatzgeschwächten Hailerer Truppe 0 Punkte und eine rote Karte wegen Nachtretens abholen durfte.

Da freut sich der Trainer

Vielleicht gut das solch ein Beispiel zeigt das man in dieser Klasse keinen Gegner unterschätzen darf.

 

Es gilt den Schwung aus den beiden ersten Partien mitzunehmen um auf heimischem Terrain einen weiteren Sieg einzufahren. Gerade in Bernbach wurde mit einer disziplinierten und vor allem läuferisch ganz starken Mannschaftsleistung ein vielleicht nicht ganz so zu erwartender Dreier eingefahren. Wenn es die Korn-Elf schafft nochmal eine solche Leistung abzurufen

werden die Punkte nicht weiter wie zur Flörsbacher Höhe kommen.

 

Bleibt abzuwarten ob Spielertrainer Thomas Korn, sowie der sich im Bernbach-Spiel verletzte Felix Jähnsch auflaufen können. Ansonsten ist der komplette Kader, bis auf Sascha Schmidt, zusammen.

 

Wir wünschen den Teams das die Wettervorhersage stimmt und vor allem viel Erfolg.....

 

 

 

 

 


Heute Abend gehts nach Lettgenbrunn

Heute Abend steigt das erste Spessart-Derby für die zweite Mannschaft.

Um 19 Uhr muss die Elf von Teamchef Manuel Mittmann zum B-Liga Absteiger

SV Lettgenbrunn.

Nach zwei Siegen mit immerhin 12:2 Toren fährt die SG Flörsbachtal II mit breiter Brust in den Jossgrund. Jedoch weiß man noch nicht so genau was uns da erwartet, denn der Liga-Neuling hat bisher noch kein Saisonspiel bestritten.

Die Truppe vom erfahrenen Trainer Ralf Krieger, die in den letzten 4 Jahren drei Abstiege hinnehmen musste, kam letzte Runde mit nur 12 Punkten, 124 Gegentoren und nur 21 geschossenen Toren ziemlich unter die Räder. Was aber nicht heisst das Sie für dieses Jahr keine schlagkräftige Truppe in der C-Liga auf die Beine stellen.

Wie dem auch sei versucht die SG die Punkte aus dem Nachbarort mitzunehmen um die Tabellenspitze zu verteidigen. Die junge Truppe um den erfahrenen Kapitän Andre Amend ist  heiß auf das Derby und wird versuchen ihren Lauf beizubehalten.

 

Wir hoffen das es einige Zuschauer mit nach Lettgenbrunn zieht die die junge Truppe unterstützen.

 

 

Morgen gehts Bernbach

Am morgigen Donnerstag reist die SG Flörsbachtal nach Bernbach um zu beweisen aus welchem Holz sie geschnitzt ist. Denn mit dem SV Bernbach wartet der von den meisten als Meisterschaftsfavorit Nummer 1 gehandelte Gruppenliga-Absteiger.

Die Truppe aus dem Freigericht, die seit diesem Sommer von Jochen Michel trainiert wird, wurde mit einigen Hochkarätern verstärkt.  Die Prominentesten sind wohl die Innenverteidiger

Christoph Prümm und David Neis, die in der abgelaufenen Saison, als gesetztes Innenverteigierduo bei Bayern Alzenau, die Meisterschaft in der Oberliga-Hessen feiern konnten.

Aber nicht nur hinten, sondern auch im Sturm, ist Bernbach gut besetzt. Mit Mark Peter besitzen die Freigerichter einen bärenstarken Stürmer der technisch so einiges drauf hat.

Am vergangenen Freitag, gegen den SV Neuses, ließ er schonmal seine Klasse aufblitzen und spielte sich etliche Torchancen heraus, wobei ihm 1 Treffer gelang. 

Mit Kevin Lehr, der zur SG Altenhaßlau/Eidengesäß wechselte, verlor der SV Bernbach jedoch auch einen starken Stürmer im Sommer.

 

Allein aufgrund der namentlich stark besetzten Truppe aus dem Freigericht fährt die

SG Flörsbachtal als Außenseiter nach Bernbach. Aber gerade die Auswärtsstärke der Mannschaft von Spielertrainer Thomas Korn bekamen in den letzten Jahren so einige ambitionierte Teams zu spüren. Und so wurde sie als Auswärtsstärkstes Team der abgelaufenen Runde von vielen gefürchtet.

 

Am Samstag zeigte die SG beim 3-1 Erfolg über den FSV Bad Orb schonmal was in ihr steckt und so wird auch der SV Bernbach einer hoch motivierten und vor allem engagierten Truppe gegenüber stehn die wie immer nichts zu verschenken hat.

Die Abwehr um Libero Patrick Uhl stand gegen die Offensivstarken Kurstädter recht gut und so freut man sich eher auf das Bernbach-Spiel als das man Angst haben muss vor dem Favoriten.

Mit drei verschiedenen Torschützen bewieß die Korn-Truppe auch wieder das sie nicht auf einen Einzelnen angewießen ist der die Tore machen muss sondern das im Offensiv-Bereich etliche Spieler mit Torricher aufwarten.  

Mit André Deusinger stößt, nach Außenbandbeschwerden, eine weitere Offensiv-Alternative zur Mannschaft hinzu und so kann Thomas Korn aus den Vollen schöpfen.

 

 Wir wünschen beiden Mannschaften viel Erfolg 

 

 

 

 

 


Vorberichte der Spiele SG Flörsbachtal vs. FSV Bad Orb

SG Flörsbachtal II vs. FV Viktoria Neuenhaßlau II

Lasst die Spiele beginnen.

Es ist soweit, endlich gehts los. Heute Mittag steigt für die SG Flörsbachtal der erste Hit der Saison 2011/2012.

Anlässlich des 90 jährigen Bestehens des TSV Lohrhaupten erwartet die SGF schon am heutigen Samstag um 17 Uhr den FSV Bad Orb in Lohrhaupten.

Spielertrainer Thomas Korn trifft somit schon am ersten Spieltag auf einen Ex-Verein.

Mit Spielertrainer Stefan Kleinfelder, der seit diesem Sommer das Zepter in Bad Orb in der Hand hält, sowie dem ebenfalls im Sommer verpflichteten Co-Spielertrainer Tim Mulfinger kommt der

FSV Bad Orb mit einer starken Truppe nach Lohrhaupten.

Ein besonderes Augenmerk liegt wohl auf der Offensive der Kurstädter die mit Roland Emich (Torschützenkönig der abgelaufenen Saison mit 29 Treffern), den Veselov Brüdern und eben dem Verbandsliga erfahrenen Tim Mulfinger über eine Bärenstarke Offensive verfügen.

Die Sturmreihe SG Flörsbachtal steht der Orber Offensive jedoch in nichts nach und besitzt mit

Stephen Gösseringer, Marco Bonhard, André Deusinger und Steffen Weigand vier starke und vor allem torgefährliche Spieler.

Die Zuschauer dürfen sich also auf einen offenen Schlagabtausch freuen.

Bei den letzten Härtetests gegen den SV Germania 08 Bieber (5-0 Sieg im Brauereipokal) sowie Kreisligist SV Morlesau (10-1 Testspielsieg) zeigte sich die Korn-Elf von sehr torhungrig und ist dementsprechend heiss auf das erste Saisonspiel.

Die Vorbereitung lief gut und es gibt derzeit keine Verletzten zu beklagen.

So kann der Übungsleiter auf den kompletten Kader zurückgreifen. Bis auf Sascha Schmidt der bei einem Auslandseinsatz der Bundeswehr im Kosovo ist. Herzliche Grüße dorthin und komm wieder gesund heim.

 

Die zweite Mannschaft spielt um 15:15 Uhr gegen Absteiger Viktoria Neuenhaßlau II ihr bereits zweites Saisonspiel. Im ersten Spiel überzeugte das Truppe von Teamchef Manuel Mittmann gegen Aufsteiger SV Sotzbach II mit 8-0. Jedoch wird es gegen die erfahrene Truppe aus Hasselroth wesentlich schwieriger. Aber die Heimstärke der zweiten Mannschaft bekamen in den letzten Jahren schon einige ambitionierte Teams der Kreisliga C zu spüren.

 

Die Spieler werden sich, bei hoffentlich gutem Wetter, auf eine große Kulisse freuen dürfen da es das einzigste Spiel der Kreisoberliga an diesem Nachmittag ist.

 

Wir wünschen den Manschaften viel Erfolg

 

Übrigens: Trainer Thomas Korn und Mittelfeldmotor Steffen Weigand wurden in die

GT-Sportelf des Jahres gewählt. 

Glückwunsch hierzu....